Sulcus ulnaris Syndrom - Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie OA DDr. Manuel Mrfka

Direkt zum Seiteninhalt

Sulcus ulnaris Syndrom

Informationen zu Erkrankungen > Periphere Nerven
Beim Sulcus ulnaris Syndrom (oder Synonym SUS, Kubitaltunnelsyndrom) handelt es sich wie beim Karpaltunnelsyndrom um ein Nervenkompressionssyndrom. 
Meist ist der Nervus ulnaris zwischen Ellenbogen und medialem Epikondylus in der Ulnarisrinne eingeengt.

Klinisch macht sich dies meist mit Kribbeln und Mißempfindungen des 4. und 5. Fingers bemerkbar. Auch eine Lähmung der Zwischenhandmuskeln (Fingerspreizer) ist möglich. Die Schmerzen können bis zur Schulter ausstrahlen.


Zur Abklärung ist eine Nervenleitgeschwindigkeitsmessung durch den Facharzt für Neurologie notwendig.

Sollte eine Operation notwendig sein, wird der Nervus ulnaris in der Ulnarisrinne (am Ellenbogen) aus seiner Enge befreit. Dazu wird ein kleiner Hautschnitt an der Innenseite des Ellenbogen angelegt und die Engstelle entfernt.

 Mürzzuschlag       Raaba-Grambach bei Graz
Telefon: 0660/45 96 991
 
Zurück zum Seiteninhalt